Notiz-Blog

April 10, 2008

Medienpädagogik ist die Wissenschaft der Auseinandersetzung mit Mittelbarkeit

Filed under: Nicht kategorisiert — cdoelker @ 8:02 am

Medienbildung und Mediendidaktik sind befasst mit dem qualifizierten Umgang mit Mittelbarkeit. Nun findet Unterricht notwendig über Vermittlung statt. Deshalb kann sich Schule der Pflicht nicht entschlagen, auch die Mittelbarkeit als solche implizit oder explizit zu thematisieren. Auch ein Verzicht auf Medien ist eine Stellungnahme zum Faktor Medien. In Anlehnung an Watzlawick gilt deshalb: Man kann nicht nicht Medienpädagogik betreiben.

Medienerziehung verbindet den Einbezug der von der Medienpädagogik abgeleiteten Strategien und Handlungsanweisungen mit dem Relaunch einer Kultur der Unmittelbarkeit.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: